Adam sucht Eva – 2017 – Comic, Text & Analyse

Ein Comic von 2017 zur RTL-Sendung Adam sucht EvaDas geschneckdertzte Motto war ja eigentlich immer Comics für die Oberschicht, ne? Aber ich muss an dieser Stelle auch einfach mal ehrlich sein. Ich hab manchmal einfach Bock, mir so riiiiichtig das Gehirn dumm zu glotzen. Und vielleicht auch Schniedel und Scheiden anzugucken. Hatte diesbezüglich schon mal im Internet geschaut, aber partout nichts gefunden.

Also Zack! nach der Arbeit ab auf die sehr unbequeme und durchgenudelte Couch und sich bis zur Ganzkörperakne die Chips reinbrettern!

Adam und Eva? Wer oder was soll das sein?

Im Grunde ist es ganz einfach: Das ist ne Sendung auf RTL. Menschen, mal “Promis”, mal “Normale” kommen auf eine karibische Insel und zwar nackt. Das läuft nach dem immer gleichen Muster. Die “Promis” (weigere mich auch, die Anführungszeichen wegzulassen) kommen auf ner weißen Yacht angedüst und die “Normalen” (ganz dicht können die nämlich tatsächlich nicht sein) müssen auf nem Holzfloß selbst bis zur Insel paddeln. Sobald die ersten zwei wandelnden Geschlechtsteile auf der Insel angekommen sind, laufen sie aufeinander zu und schauen sich auf die Scheide, bzw. Penis.

Joa und das wars im Grunde auch schon. Ein paar versuchen da zwar anzubandeln, bzw. zum Stich zu kommen, aber das wollte nicht so richtig klappen, weil die eine mit nem gemachten Arsch sonem Kite-Surfer-Sunnyboy ins Gesicht gespuckt hat, weil er sich an sie kuscheln wollte. Er wollte zuvor mit ihr schlafen, aber sie war zu müde. Zuvor, im Leuchtturm (wo die “Pärchen” dann drin schlafen) hat sie ihm wohl kurz einen geblasen. Hat sie zumindest behauptet.

Habe ich eigentlich eigentlich schon erwähnt, dass dort ALLE (bis auf eine) Frauen gemachte Busis haben?! What is there los Aller?! Und die “Promis” kennt auch kein Schwein. Na gut, ich wäre zwar nicht auf seinen Namen gekommen, aber Martin Kesitschi (schreibt man nicht so, spricht man aber so aus) kannte ich tatsächlich. Also vom sehen. Oder vong sehen her, wie die coolen Kids das jetzt so sagen. Hatten letztens auf Arbeit das Thema i bims aber ich schweife ab.

Von den Promis gabs da noch Dschamila, welche man bestimmt auch nicht so schreibt, aber weiß auch gar nicht, was die so macht. Die war glaube diejenige, die mal mit irgendwem geschlafen hatte. Was wieder den Link zurück zum Comic zulässt.

Actionreiche Szenen

Also letztendlich liegen die Menschen da einfach nur rum. Es passiert da auch nicht sonderlich viel. Wichtig vielleicht noch: Es gibt da den sog. Puhmuschel-Mann. Das ist ein Mensch mit sonnengebräunter Haut, der auf die Insel paddelt und dann in eine Muschel bläst. Mhhhh. Blasen! Er ist auch stets der Attraktivste. Die restlichen Eulen auf der Insel kann sich ja keiner so wirklich geben. Leider werden die Promis in der Sendung jedoch nicht so erniedrigt, wie beim Dschungelcamp. Ich mein…die Schwänze sind mit 25cm halt auch völlig im Mittelmaß. Was will man sich da erniedrigen?

Aber zurück zum Puhmuschel-Mann. Wenn der kommt, müssen die Leute da stets eine Art Spiel absolvieren und auch hier zeigt sich RTL nicht so richtig von seiner kreativsten Seite: Alle Spiele bestehen aus folgenden Elementen:

  • Wasser
  • Behältnisse
  • Wasser muss mit Behältnis A in Behältnis B befördert werden

Fertig ist die Laube. Gott! Keine Ahnung, warum ich mir das überhaupt reinziehe. Überlege, ob es da noch was Spannendes gab. Glaube nicht.

Ah ja doch! Den einen Typ fand ich ganz lustig. Der war son richtiger Strüffler. Hielts nicht aus, sich zwei Tage mal keinen zu keulen und hat dann wegen irgendeinem Schnulli geweint.

fazit:

Lieber ein Buch lesen. Zum Beispiel das hier.

Auf ner einsamen Insel – Comic

Ein Comic darüber, dass ein Mann auf einer einsamen Insel ist, dann erblickt er eine auf ihn zulaufende Krabbe und er verspürt das Verlangen, mit ihr Heavy Petting zu haben. Als er so richtig zugange ist, kommt aber das Rettungsschiff und der Kapitän fragt, was er da gerade macht....

Ich hätte jetzt *wirklich* Lust auf Heavy Petting. Nicht nur, dass man das Wort “Heavy Petting” zu selten sagt, sondern auch so grundsätzlich einfach. Habe auch darüber nachgedacht, wessen Schreibstil ich gern kopieren können wollen würde. Tatsächlich ist es Akif Pirincci. Nur ohne das ganze Abhitlern und Frauen-in-die-Küche-zurückschicken-wollen. Ich glaube außerdem nicht, dass er so ein starker Ficker ist, wie er immer vorgibt, zu sein. Ist der nicht mittlerweile Ü50? Da gehts doch dann ganz rapide bergab mit der Standfestigkeit, oder? Seinen Schreibstil mag ich trotzdem :3

Dann ist dieser Comic wohl mal wieder zu breit, um ihn direkt easy peasy im Browser und oder aufm Handy zu lesen. Brauche evtl. bald mal wieder ein neues Template. Apropos Template: Waren heute Lasertag spielen. Meine CS-Erfahrung machte sich im RL nicht so sehr bezahlt, wie ich das vielleicht gehofft hatte. Waren in so einem Lasertag-Ding in Schöneweide. Wisst ihr eigentlich, warum das Schöneweide heißt? Weil das von so ziemlich jeden Punkt so Schöne Weid weg ist! Da musst du noch gucken, wie du überhaupt nach Hause kommst D:

So. Mein SEO-Tool sagt aktuell, dass ich 183 Worte hab, benötige aber wohl mindestens 300, aber keine Ficks werden gegeben.

Apropos Ficks: Morgen kommt ein Kochrezept, bei dem die Verben durch “ficken” ersetzt werden. Das wird lustig! Für mich. Für euch wahrscheinlich weniger. Oha, schaue an! Soooo weit sind wir gar nicht mehr von den 300 entfernt. Vielleicht mache ich sie dann doch noch voll. Aber weiß aktuell wirklich nicht womit. Hm. Tjoa. Wörter, ne? Sind aktuell bei 250. Phhhh….

…nee, sorry, liebes SEO-Tool. Weiß nicht mehr weiter!

Nahacht :3